Alle Jahre wieder ...

... entstehen im Werkunterricht der 4. Klassen wunderschöne Weihnachtskrippen.


Weihnachtsmarkt


Auch heuer war die NMS Reichenthal am Weihnachtsmarkt im Mühlendorf vertreten. Zahlreiche fleißige Helferinnen und Helfer machten es möglich und so konnten wieder einige Adventkränze gebunden und geschmückt werden. Der Verkauf der Adventkränze und der Schokospieße wurde von den Schülerinnen und Schülern der NMS übernommen. Ein großes DANKESCHÖN an alle, die uns tatkräftig unterstützt haben! 

Schülerinnen und Schüler studierten unter der Leitung von Fr. Sonja Brandstetter das Theaterstück "Weihnachten 2.0" ein und spielten dieses ebenfalls am Weihnachtsmarkt auf der Bühne!


Der Boden im Profil betrachtet


Am 29.11.2019 fand der Biologieunterricht für die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse im Freien statt. Ausgestattet mit den richtigen Werkzeugen, zogen sie in der Nähe der Schule eine Bodenprobe, um mehr über das derzeitige Thema Boden zu erfahren. Nachdem der Aufbau des Bodens bereits theoretisch im Unterricht besprochen worden war, sahen sich die Schülerinnen und Schüler die Bodenhorizonte nun auch im Schulgarten an.  


Anderen Menschen eine Freude machen...


In den vergangenen Schulwochen studierten die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen mehrere schwungvolle Lieder und einen weihnachtlichen Text ein. Am 25. November fuhren sie dann mit ihren Lehrerinnen in das Bezirksseniorenheim nach Bad Leonfelden, um dort Zeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern zu verbringen. Sie begeisterten die Menschen mit ihrem Gesang und dem schönen Text. Beim Lied Hammerschmiedgsölln sagen Jung und Alt sogar gemeinsam.

Dieses Projekt wurde vom Jugendrotkreuz ins Leben gerufen und bescherte allen Beteiligten einen gelungenen Nachmittag!


Weihnachtsgeschenk im Schuhkarton


Auch heuer wieder fährt der Verein Fundatia Waldburg mit Geschenken, die unsere Kinder liebevoll in kleine Schuhkartons verpackt haben, zu Bedürftigen nach Rumänien.

 

Herzlichen Dank allen Spendern!


Konkrete Poesie im D-Unterricht der 3. Klasse



Kreatives in unseren Klassen



30 Jahre - Fall des Eisernen Vorhangs


Zu diesem Thema wurde im Vorjahr an einem Projekt gearbeitet. Die Ergebnisse wurden bei einem Wettbewerb eingereicht und bei einem feierlichen Symposium durften wir unseren Preis entgegen nehmen. Wir freuen uns über einen 2. Platz !


Unser Schulwart Martin ist 50!



Kennenlerntage der 1. Kl. in Lachstatt


Von 2. bis 4. Oktober verbrachten die ersten Klassen ihre Kennenlerntage in der Bauakademie Lachstatt/Steyregg. Neben vielen sportlichen Möglichkeiten wurde vor allem am Teamgeist auf spielerische Art gefeilt. Wir hatten viel Spaß beim Klettern, Kegelscheiben, Squash, Billard, Singen und bei vielen Naturspielen im Wald. Am Sportplatz hatten wir Gelegenheit, Fußball, Faustball, Volleyball, Frisbee und Reifen-Zielwerfen zu perfektionieren. Am Donnerstagvormittag besuchten wir einen großen Reithof in Engerwitzdorf, wo wir viele interessante Informationen über Pferde und ihre Haltung erfuhren. Am letzten Abend wurde ein Leseabend abgehalten, bei der die Schüler/innen mitgebrachte Bücher aus der Schulbibliothek lesen durften und zwischendurch wurde ihnen ein spannendes Buch vorgestellt, wobei die Lehrer Teile daraus vorlasen.

Schüleraufsatz von Johanna, Anika und Lisa nach dem Besuch des Pferdehofes

Heute waren wir auf einem Reiterhof. Frau Heinrich hat uns auf die Koppel geführt und erzählte etwas von den Pferden. Es gibt viele verschiedene Rassen, z.B.: Haflinger, Araber, Warmblut, Islandponys,.... Pferde können 25 bis 30 Jahre alt werden. Sie erklärte uns auch, dass die Pferde einen Chip im Hals haben, der durch einen Computer gesteuert wird. Damit sie Futter bekommen, gehen sie in eine Box. Der Computer bestimmt, ob sie in dieser Stunde schon etwas bekommen haben. Wenn nicht, kriegen sie etwas. Am liebsten fressen sie Gras, Heu und Kraftfutter. Die Pferde bekommen nicht viel Kraftfutter, da es schädlich sein kann. Pferde kommen ursprünglich aus den Steppen. Dort gingen sie 30 km pro Tag und fraßen das lange Gras. Eine Stute ist die Anführerin einer Herde. Es leben nur wenige Hengste in der Herde.


Cross-Country Bezirksmeisterschaft


Am 1. Oktober fand bei herrlichem Herbstwetter die Bezirksmeisterschaft im Cross-Country Lauf in Hayrl statt. 

In den unterschiedlichen Alterskategorien nahmen ca. 150 Starter/innen aus 9 Schulen des Bezirkes Urfahr-Umgebung teil.

Sehr erfolgreich schlugen sich unsere Läufer/innen: Am erfolgreichsten waren unsere Mädchen der Altersklasse U1 weiblich (1. und 2. Klassen NMS Reichenthal), welche den Bezirksmeistertitel erringen konnten. Platz 2 in ihrer Altersklasse U2 weiblich erreichten die Schülerinnen unserer 3. und 4. Klassen.

 

Gossenreiter Elena

Hintermüller Simona

Plöchl Khiara

Pühringer Johanna

 

Dieses Team hat sich durch ihren Sieg für die Landesmeisterschaft am 17. 10. in Lambach qualifiziert.

 

Bergsmann Helena

Kreuzer Tina

Preslmayr Sophie

Schlägel Hanna

Simic Aleksandra

 Durch diesen sehr guten 2. Platz dürfen auch unsere älteren Mädchen bei der Landesmeisterschaft starten.

Knapp am Podest vorbei errangen unsere Burschen U1 männlich den guten 4. Platz.

Die Burschen U2 männlich belegten den 7. Platz.

 Eine Aufwertung erfuhr unsere Meisterschaft durch Bgm. Karin Kampelmüller, welche alle Teilnehmer mit einem Molke-Drink überraschte. Wir bedanken uns herzlich dafür!


Schnupperwerken der 4. Klassen


In die Praxis der Spenglerei durften unsere Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen hineinschnuppern. Auf Einladung der Fa. Kapl, der wir hiermit auch sehr herzlich dafür danken, verbrachten die 4. Klassen jeweils einen ganzen Tag im Betrieb in Bad Leonfelden. Dabei wurde vor allem praktisch gearbeitet und am Ende konnte sich jede und jeder über eine selbst gemachte Rose aus Kupferblech freuen. Wer weiß, vielleicht sitzt nun ja ein zukünftiger Spengler in einer unserer Klassen.


Mitmachkonzert im Turnsaal - L. van Beethoven



Herbstwandertag - Mühlenwanderweg